Das Meiersche VG-Projekt – 12 Stunden

Das Schweinchenzimmer sieht aus wie ein Schlachtfeld. Aber … beide Schweinchen leben noch! Es ist auch kein Tropfen Blut geflossen! 🙂

Cappuccinchen ist leicht entnervt. Sobald sie irgendwo auftaucht, brommselt Freddi fleissig hinter ihr her. Die beiden müssen den ganzen Tag unterwegs gewesen sein. Jedenfalls haben sie die Reste des morgendlichen Futterberges großzügig im Zimmer verteilt …

Traumpaar?

Süße ... komm raus ... ich will doch nur spielen!

Cappuccino nutzt jedes Häuschen und ihre Schlafkiste zum Rückzug. Noch hat Freddi es nicht so ganz verstanden, wie man die Rampe hochkommt …

Freddi und die Rampe

Aber clever wie er ist, ist das nur noch eine Frage der Zeit …

Ich hätte nie gedacht, daß die kleine Kampfbraut mal vor irgendwas flüchten geht. Selbst Bootsie kann sie nicht schocken. Und dann kommt da ein kleiner frecher Freddi und die Welt sieht ganz anders aus …

Fortsetzung folgt …

3 responses to this post.

  1. Juhuuuu, es klappt auch anderswo !!
    Einfach cool bleiben, auch wenn es Rückschläge geben sollte!

    Antworten

  2. Posted by Judith on 7. Mai 2013 at 19:07

    Lässt doch hoffen, oder? Freddi macht das schon 😉

    Antworten

  3. Posted by Anke on 7. Mai 2013 at 21:45

    Auf dem zweiten Bild sieht man doch tatsächlich Cappus genervten und Freddis unschuldigen Blick. 🙂
    Eine schöne Momentaufnahme!
    Und ich wusste das da nichts passiert. Warte es ab, das wird noch ein Herzchen und ein Seelchen. 🙂

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: