Posts Tagged ‘haustiere’

Knastis

Nach erfolgreichen Umbesetzungsmaßnahmen sind Cappuccino & Fredi endlich vollwertige Freilaufschweinchen. Allerdings musste ich den Zugang zur Küche komplett abriegeln … vor den beiden ist nichts sicher …

Knastis

Tja und der Fredi … wenn er müde ist, wird geschlafen … egal wo … ein Dach über dem Kopf in einer hübschen Kuschelecke wird ja sowieso völlig überbewertet …

Fredi schläft

Seniorenfrühstück und Restevernichtung

Ohne Worte … 😀

(Galerie startet beim Klick auf ein Bild)

Schorschi ist verknallt …

Von dem Rasselbanden-Notfall durften 4 Schweinchen auf dem Schnutenhof bleiben …

Smoochie ist der neue Freund von Piggy-Sue

Piggy-Sue & Smoochie

Timmi leistet Benni Gesellschaft

Timmi & Benni

Miss Elli & JR

Miss Elli & JR

Und dann ist da noch Julchen …

Julchen

… die sofort Schorschis Herz erobert hat …

Schorschi & Julchen

Ihr hättet sehen sollen, wie sich der kleine Präsidentenpraktikant aufgeplustert hat, als er Julchen entdeckt hatte! Seitdem weicht er nicht von ihrer Seite. Er ist verknallt … bis über beide Ohren … 😀

Eine kleine Rasselbande …

… macht Ferien auf dem Schnutenhof … (beim Klick auf ein Bild öffnet sich die Galerie)

 

Das Meiersche VG-Projekt – 24 Stunden

Der Tag begann mit der Suche nach Freddi … er hatte es geschafft, Cappuccinchens Schlafkiste zu entern und lag tiefenentspannt unter der Etage und schlief. 🙂

Beim späteren gemeinsamen Frühstück wurde weder geknufft, noch gebrommselt oder entnervt gequietzt.

Cappuchinchen & Freddi

Ich wage mal ein vorsichtiges „Projekt geglückt“ …

Das Meiersche VG-Projekt – 12 Stunden

Das Schweinchenzimmer sieht aus wie ein Schlachtfeld. Aber … beide Schweinchen leben noch! Es ist auch kein Tropfen Blut geflossen! 🙂

Cappuccinchen ist leicht entnervt. Sobald sie irgendwo auftaucht, brommselt Freddi fleissig hinter ihr her. Die beiden müssen den ganzen Tag unterwegs gewesen sein. Jedenfalls haben sie die Reste des morgendlichen Futterberges großzügig im Zimmer verteilt …

Traumpaar?

Süße ... komm raus ... ich will doch nur spielen!

Cappuccino nutzt jedes Häuschen und ihre Schlafkiste zum Rückzug. Noch hat Freddi es nicht so ganz verstanden, wie man die Rampe hochkommt …

Freddi und die Rampe

Aber clever wie er ist, ist das nur noch eine Frage der Zeit …

Ich hätte nie gedacht, daß die kleine Kampfbraut mal vor irgendwas flüchten geht. Selbst Bootsie kann sie nicht schocken. Und dann kommt da ein kleiner frecher Freddi und die Welt sieht ganz anders aus …

Fortsetzung folgt …

„Eine(n) Cappuccino mit Karamell, bitte!“

Gestatten … Freddi Karamellböckchen

Freddi

Freddi wohnte mit seinem Kumpel bei den Nachbarn einer Freundin. Der Kumpel ist schon vor längerer Zeit verstorben und meine Freundin hat dafür gesorgt, daß Freddi zum Schnutenhof kommt.

Ihr hättet sein Gesichtchen sehen sollen, als er die Stimmen der anderen Schweinchen gehört hat!

Freddi: „Kumpels! Ganz viele Kumpels! Alle für mich?“

2Bein: „Nun ja, nicht alle, aber einen Kumpel oder eine Kumpeline gibt es hier für Dich. Lass mich mal gucken …“

Freddi bekam einen Auslauf mit Gitterumrandung mitten im Schweinchenzimmer. So, daß die bezaubernde Kampfbraut Cappuccino um ihn herumlaufen und ihn kennenlernen konnte. Heute morgen habe ich dann das Gitter entfernt. Freddi und Cappuccino sollten gemeinsam frühstücken … also Cappuccino hat versucht zu frühstücken und Freddi rannte fröhlich gluckernd durch Küche, Schweinezimmer und bebrommselte Cappuccinchen. Ich glaube Cappuccino war von Freddis aufgedrehter Rumhopserei völlig überrascht. Wenn er ihr zu aufdringlich wurde, ist sie weggelaufen oder hat ihn mal kurz geknufft.

Cappuccino & Freddi

Cappuccino & Freddi

Zur Zeit läuft das „Meiersche Vergesellschaftungsprojekt“ … Frau Meier meinte vor Jahren mal zu mir: „Schweine zusammensetzen und drei Tage das Haus verlassen.“
Nachdem Cappuccino nicht -wie es sonst ihre Art ist- auf Freddi losgegangen ist, bin ich heute morgen ins Büro gefahren, ohne das Gitter um Freddi wieder aufzustellen.

Wenn das Projekt erfolgreich ist, haben zwei Einzelschweinchen wieder einen Kumpel und durch Küche und Schweinchenzimmer tobt dann das Duo: „Eine(n) Cappuccino mit Karamell, bitte!“

Wenn nicht … ach was … daran denken wir jetzt erstmal nicht … das klappt schon … *ohhhmmmm*

Freddi: „Also, ich find die toll … vielleicht kommtse ja doch nochmal aus dem Haus raus … !“

Freddi wartet ...

Endlich!

Die Grassaison ist eröffnet!

Anke

Anke

Motte, Kleinsteinchen und ganz vorne natürlich Butzi

Motte, Kleinsteinchen, Butzi

Omi Wuschel

Omi Wuschel

Frido Gentleböckchen (der sich wie immer nicht sicher ist, ob er auch davon futtern darf)

Frido

 

Il Schnuti

Darf ich vorstellen? Das Schnutenhofquintett „Il Schnuti“ …

Tenor Schorschi, Bariton Eddi und die Sopranistinnen Luiserl, Mara und Tweety (v.l.n.r.)

17042013-062017-SBE-P1000460

(Ge-)wichtiges!

Während die Putzfee wirbelt, gönnen sich Brutus und Harry einen Snack im Fotostudio …

Brutus & Harry

Das Ergebnis der kleinen Schleckerei …

Harry

Harry

Brutus

Brutus