VG-Streß? Nö!

Vergesellschaftungen sind ja immer so ne Sache … entweder Pack schlägt sich oder Pack verträgt sich … dass es manchmal total easy peasy ist, glaubt das Fachpersonal sowieso nicht. Aber … es geht! Folgende Bilder beweisen, dass auch zwei fremde Böckchen inklusive der jeweiligen Mädels durchaus vertragen können … und dass es sogar für Krawallschweinchen wie unsere Paula einen passenden Deckel gibt …

Ursprünglich saß Schorschi mit Eddi und den Mädels Luiserl, Mara, Julchen und Tweety zusammen. Julchen wohnt inzwischen bei Smoochie, Eddi und Tweety sind ins RBL umgezogen und das große Auslaufgehege war schrecklich leer. Da Schorschi die Anwesenheit eines zweiten Böckchens gewohnt war und Voodi sowieso nur ans Fressen denkt, haben wir Voodi und seine Freundin Anke zu Schorschi und seinen Mädels gesetzt. Inklusive einer Menge Futter und Kuschelversteckmöglichkeiten. Es gab ein wenig Rumgeschnupper, Gequieze von Anke weil Schorschi etwas aufdringlich war und dann wurde gemeinsam das Gemüsebuffet geentert. Fertisch. Jetzt, ein paar Tage später, wird schon für die kleine Sternchenaufstellung geübt …

Schorschi, Voodoo, Anke, Luiserl, Mara

Paula Krawallschweinchen verbrachte ihre Jugend bei Kaninchen und kann dementspechend kein Meerschweinisch. Ihren ersten Kumpel habe ich doofe Nuss vermittelt. Der zweite Kumpel ist früh verstorben. Und dann war ihr keiner mehr genehm. Ich habe es mit verschiedenen Einzel-Jungs unterschiedlichen Alters und größeren Gruppen versucht. Spätestens nach 10 Minuten schaltete Paula auf den Prügelmodus. Ich gab auf und Paula saß mal wieder alleine. Sie fand es toll, ich aber nicht. Kein Schweinchen sollte alleine wohnen. Letztes Wochenende wurde Miss Elli vermittelt und JR wurde zum Einzelböckchen. Da Miss Elli auch nicht gerade eine zärtliche Schmuseschnute war und JR bei ihr „Einstecken“ gelernt hat, wagte ich den Versuch Paula und JR zusammenzusetzen. Paula wurde mit Rescue-Tropfen versorgt und siehe da … JR wurde ein wenig gejagt, war aber schneller als die dicke Paula und irgendwann gab sie auf. Jetzt, ein paar Tage später, werden Haferflocken ohne Prügelattacke redlich geteilt …

Paula und JR

One response to this post.

  1. Ja, das stimmt: mit Vergesellschaftungen ist das so eine Sache! Um so mehr freue ich mich für Paula, dass sie nun einen Kumpel hat. Viel Freude den beiden!

    Antworten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: